22.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

"Wald-TÜV" achtet auf Nachhaltigkeit Mehr zum Thema

von Redaktion OnetzProfil

Auerbach. (swt) Wer eine Packung Papiertaschentücher genau anschaut, findet auf der Unterseite meist mehrere kleine Logos. Vielleicht trägt eines davon die Buchstaben PEFC. Sie stehen für ein transparentes und unabhängiges System zur Sicherstellung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung - sozusagen ein weltweiter "Wald-TÜV".

Das "Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes" - zu Deutsch "Programm für die Anerkennung von Forstzertifizierungssystemen" - basiert auf strengen Richtlinien für die nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern. Sie werden von unabhängigen Organisationen kontrolliert. Trägt ein Produkt aus Holz das PEFC-Siegel, dann heißt das: Der gesamte Weg vom Rohstoff bis zum gebrauchsfertigen Endprodukt wird durch Gutachter kontrolliert.

Der Wald ist Lebensgrundlage für Pflanzen, Tiere und Menschen. Er reguliert unser Klima, ist Erholungsraum. Doch die Wälder sind in Gefahr: Vor allem in den Tropen werden pro Jahr zwischen 11 und 15 Millionen Hektar Wald vernichtet. In Deutschland sind 7,3 Millionen Hektar Wald PEFC-zertifiziert. Das entspricht rund zwei Dritteln der deutschen Wälder. Weltweit werden inzwischen 240 Millionen Hektar Wald nach den Standards von PEFC bewirtschaftet.

Kirchen

Die Senioren der Pfarrei auf Achse

Michelfeld. (ll) Die Seniorenfahrt der Pfarrei führt am Dienstag, 2. September, nach Windischeschenbach zur Kontinentalen Tiefbohrung. Dort gibt es eine Führung. Nach dem Mittagessen in Windischeschenbach wird in der Pfarrkirche St. Emmeran eine Andacht gefeiert. Zum Abschluss geht es ins Drehrestaurant nach Pfaben. Der Kostenbeitrag für die Fahrt liegt bei 15 Euro. Abfahrt ist ab 8 Uhr an den üblichen Haltestellen. Anmeldung bei Luitpold Dietl, Telefon 09643/ 15 11.

Kurz notiert

Kirchenführung am Denkmalstag

Michelfeld. (ll) Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 14. September, gibt es auch in Michelfeld eine Veranstaltung. Luitpold Dietl führt um 14 Uhr durch die Pfarrkirche und zeigt, was diese zum Motto "Farben" des Denkmaltags zu bieten hat.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.