18.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Waldfest von Feuerwehr und Kaoliner Musikanten Gottes Größe sehen

Ruhestandspfarrer Josef Höning stellte die vielfältigen Spuren des Schöpfers in der Natur in den Mittelpunkt seiner Predigt zum Waldfest. Bild: nib
von Heinrich Niebauer (NIB)Profil

Herrliches Wetter lockte viele Besucher zum Waldfest der Feuerwehr Neunaigen und der Kaoliner Musikanten auf den Hierlberg. "Willst Du Gottes Größe sehen musst du in die Natur hinaus g,ehen!", zitierte Ruhestandspfarrer Josef Höning den Teil eines Spruchs von einem Feldkreuz und begrüßte damit die rund 300 Besucher, die bereits zum Gottesdienst auf dem Hirlberg gekommen waren.

Traditionell begann das Waldfest der Feuerwehr Neunaigen und der Kaoliner Musikanten mit dem Gottesdienst unter freiem Himmel. Pfarrer Höning wies darauf hin, dass der Schöpfer seine Spuren überall in der Natur hinterlassen hat.

Anschließend luden die Feuerwehr und ihr Vorsitzender Erich Wilfert zum Mittagstisch. Die Nachfrage war groß. Am Nachmittag wurde ein reich gedecktes Kuchenbüfett angeboten und die böhmisch-bayerische Musik der Kaoliner Musikanten verlockte zum Verweilen im Schatten des Waldes. Die Kinder hatten ihren Spaß in der Hüpfburg und wer wollte, konnte eine Kutschfahrt in die Umgebung unternehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.