Weibliche Konkurrenz

Seit fünf Jahren sitzt die 16-jährige Meike Pirner auf ihrem "Moped", derzeit eine KTM 250 SX-F mit fast 50 PS. Verstecken muss sich die junge Dame hinter ihren männlichen Konkurrenten nicht, denn mit regelmäßigem Training auf permanenten Moto-Cross-Bahnen, etwa bei Pegnitz oder Schwandorf, hält sie sich fit und lässt im Cross-Parcours die "Herren" gelegentlich alt aussehen.

In der Nordbayern-Serien, bei der zwölf Läufe gewertet werden, liegt sie in der Damen-Wertung nach neun Rennen auf dem 3. Platz und könnte sich durchaus noch verbessern. Auch berufsmäßig hat sich Meike Pirner "männlich" orientiert, denn heute beginnt sie bei Siemens eine Ausbildung als Werkzeugmechanikerin. (gfr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.