Weiden.
Grafenwöhrer Eisstockschützen gewinnen den Kreispokal

Grafenwöhrer Eisstockschützen gewinnen den Kreispokal Weiden. (af) Faustdicke Überraschung beim Eisstock-Kreispokal der Herren: Mit der SV TuS/DJK Grafenwöhr gewann am Sonntag im Weidener Eisstadion eine Mannschaft den Wettbewerb, die nur wenige auf der Rechnung hatten. Die Grafenwöhrer setzten sich im "Endspiel" deutlich mit 16:6 gegen den favorisierten FC Kaltenbrunn durch. Die Kaltenbrunner hatten zuvor die Vorrundengruppe schwarz ohne Punktverlust (16:0) vor dem EC Rieber Mitterteich, TSV Fri
(af) Faustdicke Überraschung beim Eisstock-Kreispokal der Herren: Mit der SV TuS/DJK Grafenwöhr gewann am Sonntag im Weidener Eisstadion eine Mannschaft den Wettbewerb, die nur wenige auf der Rechnung hatten. Die Grafenwöhrer setzten sich im "Endspiel" deutlich mit 16:6 gegen den favorisierten FC Kaltenbrunn durch. Die Kaltenbrunner hatten zuvor die Vorrundengruppe schwarz ohne Punktverlust (16:0) vor dem EC Rieber Mitterteich, TSV Friedenfels und BSG Beyer Altenstadt (je 9:7) abgeschlossen. Grafenwöhr setzte sich in der Vorrundengruppe rot mit 12:2 Punkten vor ESC Pleussen (ebenfalls 12:2) durch. Grafenwöhr hat sich mit diesem Erfolg für den Bezirkspokal am 26. Mai ebenfalls im Weidener Eisstadion qualifiziert. Wettbewerbsleiter Josef Sulak (rechts) verteilte an die ersten vier Mannschaften Grafenwöhr (2. von rechts), Kaltenbrunn (2. von links), Pleussen (rechts) und Mitterteich (links) Nadeln. Als Schiedsrichter fungierte Ingo Hannes, als Verantwortlicher im Rechenbüro Benjamin Quandt. Insgesamt nahmen 17 Teams am Kreispokal teil. Bild: Schwarzmeier
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.