Weidener U-14-Spieler im Förderkader - Testspiel gegen SV Wacker Burghausen
Paul Weidhas zur Bayernauswahl

Weiden. (lst) Sara Däbritz, Lorenz Walbert, Johannes Golla, Dennis Lippert, Marco Eisenhut und jetzt Paul Weidhas - die Liste der Talente aus dem Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) der SpVgg SV Weiden, die in eine Auswahlmannschaft des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) oder des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) berufen wurden, ist erneut um einen Spieler länger geworden.

Denn der 14-jährige Paul Weidhas wurde diese Woche das erste Mal in die Bayernauswahl berufen. Das NLZ Weiden entwickelt sich weiter zur echten Talentschmiede. Akteure aus der eigenen Jugend, wie beispielsweise Ralph Egeter oder Sven Kopp, sind einerseits inzwischen zu Leistungsträgern im Landesliga-Team herangereift. Andererseits ist die sportliche Ausbildung im NLZ unter Jugendkoordinator Rainer Fachtan und seinem Trainerteam so gut, dass mit Weidhas nun ein weiterer Nachwuchsakteur die Auswahl-Coaches auf sich aufmerksam gemacht hat.

BFV-Auswahltrainer Martin Lanzinger berief Weidhas Anfang der Woche zum Spiel des Förderkaders des Jahrgangs 1999 gegen die U-15-Junioren des SV Wacker Burghausen am 30. April in Burghausen. "Für Paul, der bislang in der Regionalauswahl Ostbayerns auflief, ist es die erste Berufung", freut sich Fachtan.

Der U-14-Junior der SpVgg SV, der bereits im dritten Jahr im NLZ am Wasserwerk trainiert, spielt auf der Sechser- oder Zehner-Position. "Seine Stärke ist die gute Technik und Übersicht", charakterisiert Fachtan den 14-Jährigen. Unter dem Trainerduo Matthias Winter und Alexander Kessler hat sich Weidhas so weiterentwickelt, dass dies dem BFV nicht verborgen blieb.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.