Weiden/Pleystein.
Piranhas siegen 9:6

(ian) Die Nürnberg Knights waren der erwartet schwere Gegner. Letztlich setzten sich aber die Pleystein Piranhas mit 9:6 (2:2,2:2,5:2) durch. Entscheidend war der letzte Abschnitt, als die Pleysteiner druckvoll spielten und die Gäste mit Strafzeiten sich selbst aus dem Spiel nahmen.

Die Hausherren hatten einen Start nach Maß. Nach zwei Minuten schob Sebastian Martin die Kugel dem Nürnberger Goalie durch die Beine. In der 10. Minute nutzten die Gäste eine Überzahl zum Ausgleich. Den Treffer zum 2:1 durch Marcel Waldowsky egalisierten die Gäste erneut. Zum Start des Mitteldrittels hatten die Gastgeber einen Mann mehr auf dem Feld. In der ersten Überzahlsituation traf Philipp Dürr zum 3:2. Nach einem Doppelschlag der Ritter waren die Kampffische gefordert. Waldowsky glich zum 4:4 aus.

Das letzte Drittel war gerade angepfiffen, da zappelte der Ball durch Philipp Dürr im Nürnberger Netz. Nach Strafzeiten der Gäste entschieden die Piranhas mit herrlichen Kombinationen das Spiel. Der Anschlusstreffer zum 6:9 war nur Ergebniskorrektur. Damit stehen die Piranhas weiter an der Tabellenspitze.

Piranhas-Tore: Schopper (1), Markl (1), Waldowsky (2), Martin (1,0), Hausner (2), Dürr (2). Erfreulich war auch der Auftritt der Jugend, die 4:2 gegen den TV Augsburg gewann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.