15.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Weitester Flug aller Fischbacher Schulballons - Ein Spaßvogel in Paris Im Kanton St. Gallen gelandet

Die Ballonflug-Gewinner freuten sich mit Rektor Oskar Duschinger und Elternbeiratsmitglied Bianca Bräu. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Die Grundschule veranstaltete zum Tag der Familie einen Ballonflugwettbewerb. Nun wurden die Gewinne übergeben. Den ersten Platz sicherte sich Leonie Brunner. Ihr Ballon landete im Schweizer Kanton St. Gallen und wurde von einer Stuttgarter Touristin in den Bergen gefunden.

Der Ballon von Nico Koller ging auf einem Feld im österreichischen Eggenburg nieder. Der Ballon von Jonas Bockes wurde im Kreis Kelheim gefunden. Auch ein Spaßvogel war laut Mitteilung der Schule dabei. Er schnappte sich eine Karte, nutzte seine Urlaubsreise nach Frankreich und legte sie unter den Eiffelturm, von wo aus sie prompt zurück geschickt wurde.

Ein Ballon blieb beim Start im Bügerl-Wald hängen. Dessen Karte fiel genau einen Meter hinter dem Schulzaun herab und wurde von einem Schüler gefunden. Es war damit der kürzeste nachgewiesene Flug des Wettbewerbs.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp