Wettkampfgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Unterauerbach in Südtirol erfolgreich
Gegen internationale Konkurrenz

Sehr erfolgreich kam kürzlich die Wettkampfgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Unterauerbach vom Landesleistungsbewerb in Welsberg (Südtirol) zurück. In ihrer Startklasse waren lediglich drei deutsche Gruppen vor den Unterauerbacher Floriansjüngern platziert.

Insgesamt nahmen an der zweitägigen Feuerwehr-Marathonveranstaltung fast 4000 Feuerwehrleute aus Italien, Österreich, Deutschland, Ungarn, Kroatien, der Slowakei und der Schweiz, darüber hinaus noch zahlreiche Jugendgruppen, teil.

Die neun Feuerwehrleute aus Unterauerbach mussten sich nach knapp 500 Kilometer Anfahrt in den Disziplinen Löschangriff und Staffellauf gegen die internationalen Mitbewerber behaupten und schnitten mit 387,63 Punkten hervorragend ab. Eine Klasse für sich waren allerdings die Südtiroler und die österreichischen Wettkampfgruppen, die teils unter professionellen Trainingsbedingungen in rekordverdächtigen Zeiten ihre Aufgaben meisterten.

Für die Unterauerbacher Feuerwehrler um Kommandant und Gruppenführer Anton Grabinger waren es spannende und erlebnisreiche Tage in einer herrlichen Südtiroler Bergkulisse, bei denen schöne Kontakte zu Feuerwehren im benachbarten Ausland geknüpft werden konnten.

Und nach dem erfolgreichen Abschneiden gab es natürlich auch genügend Grund zum gemeinsamen Feiern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.