Zehn Arbeitskreise

In zehn (!) Arbeitskreisen oder "Work-Shops" erhielten die Teilnehmer Gelegenheit, ihre künstlerische Begabung auszuleben. Hier eine Übersicht:

"Schwarzes Theater": Dieter Pickelmann führte ein in die leuchtende Welt der Schwarzlicht-Effekte und lud zu mehreren Vorführungen.

Masken und Skulpturen aus Gips: Hier schufen die Teilnehmer unter Regie von Armin Kraus und Markus Leist Gipsabdrücke von eigenen und fremden Gesichtern, bemalten sie und setzten sie teils im Schwarzen Theater ein.

Kunst aus Schokolade vermittelte einen ganzen Tag lang Konditormeister Hans Weber aus Ammerthal den zahllosen Interessenten, die ihre eigenen Tafeln schöpften und gestalteten. Peter Zimmermann assistierte ihm.

"Brot und Kunst" hatte Stefan Kreuzer seinen Workshop am mobilen Backofen überschrieben: Vielfältige Motive fanden als Teig-Kreationen und später beim Frühstück ihre Liebhaber.

Nützliches aus geflochtenen Weidenruten bastelte Angelika Volk mit Kindern und Jugendlichen: einen Licht-Halter für den Garten nahmen die meisten mit nach Hause.

Percussion heißt "Trommeln auf allem, was es im Lager gibt": Musiklehrer Gerald "Luke" Ludwig vom Musik- und Kulturzentrum MuK verstand es meisterhaft, zwei unterschiedliche Gruppen zur Konzertreife zu führen - Riesen-Applaus des gesamten Lagers belohnte die rhythmischen Übungen bei der Vorführung.

Papierflieger können wahre Kunstwerke sein: Werner Keck bewies dies mit seinen bekannten Annaberg-Fliegern, die reißenden Absatz fanden und das ganze Lager beschäftigten.

Figuren aus Kupferblech als Schmuckgegenstände gestalteten die angehenden Kunstschmiede bei Hans und Markus Schötz: Eifrig hämmernde Väter und Kinder ließen ihrer Kreativität auch beim Drahtbiegen freien Lauf.

Stein auf Stein setzte man bei Gerd Hirschmann. Eine Menge phantastischer Figuren, teils auch einem Lagerteilnehmer nachempfunden, entstand mit Kleber und allerlei Zubehör.

Beim Sudoku-Wettbewerb mit Alexander Gebhardt hatten alle Teilnehmer Gelegenheit zum Mitmachen: Stefan Büchner gewann die Erwachsenen-Wertung, Tamara Kraus bei den Jugendlichen, sie wurde auch Super-Königin im Finale.

Bei einem phantastischen, international besuchten Abschlussabend unter Moderation von Stefan Büchner, zu dem alle in Fest-Gala antraten, gab es Preise und "Scout"-Oscars für einige ausgewählte Teilnehmer. (ge)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.