Zum Achtzigsten braucht es Gesundheit und sonst gar nichts

"Dös kann i brauch'n - an ganz'n Schubkarrn voll", meinte Erna Bauer, als ihr Pfarrer Irudayaraj Devadass und Pfarrgemeinderat Erich Geier sowie zweiter Bürgermeister Herbert Rudolph zum 80. Geburtstag vor allem Gesundheit wünschten. Denn seit April kämpft die für ihre Lebensfreude bekannte Jubilarin (Dritte von links mit Urenkelin Lea) gegen eine schwere Krankheit. Vieles ist ihr aus der Hand genommen. So muss sie auf die Fahrten in der Natur mit dem Rad und nun auch mit dem Rollator verzichten. Ungeachtet mehrerer Operationen seit 1984 habe es auch "schaine Zeit'n gebn", gesteht Bauer. Ihren kernigen Humor verlor sie trotz allem nicht. Ehemann Ludwig starb bereits 1996. Ein Glück, dass Tochter Gerlinde mit ihrer Familie im Haus wohnt und die Mama und fünffache Oma bestens betreut. Auch Verwandte und Nachbarn gratulierten. Bild: bk
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.