13.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Zum fünften Mal Lintacher Dorffest Freudenberg

von Redaktion OnetzProfil

Lintach. Nach dem vierten Mal ist es fast schon eine kleine Tradition geworden, das Lintacher Dorffest auf dem Kinderspielplatz. Die Gruppen und Vereine im Ort richten es gemeinsam aus - auch heuer wieder und damit bereits zum fünften Mal. Los geht es am Sonntag, 17. August, nach der Messe mit einem Frühschoppen.

Zum Mittagessen gibt es den bereits etablierten Surbraten, ab 14 Uhr dann auch Kaffee und Kuchen sowie Bier, Nichtalkoholisches und "fortlaufend Bratwürste und zünftige Musik", wie es in der Presseankündigung heißt. Die Kinder können sich demnach auf einer Hüpfburg austoben und dürfen außerdem auf einige Überraschungen gespannt sein.

Mit "Maxl" kräftig Münzen sammeln

Freudenberg. "Maxl", der Spielebus des Landkreises Amberg-Sulzbach und sein Team, kommen heute von 14 und 17 Uhr nach Freudenberg. Das Motto lautet diesmal "Maxl geht Jahrmarkt". Dabei werden die Kinder verschiedene Spiele rund um dieses Thema machen. Sie können bei jeder Aktion "Münzen" sammeln, die sie dann beim "Maxl-geht-Jahrmarkt-Sommerfest" am Samstag, 13. September, in Sulzbach-Rosenberg einlösen können. Das Spielebus-Team kommt zum Schulgelände, Schulstraße 7. Bei schlechtem Wetter ist es in der Turnhalle anzutreffen.

Teilnehmen können Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren kostenlos; eine Anmeldung ist laut Presseinfo nicht erforderlich (Getränke mitbringen, bei schönem Wetter auch Sonnenschutz mit Kopfbedeckung und Sonnencreme nötig; bei Sporthallennutzung sollte der Nachwuchs Turnschuhe dabei haben).

Fensterbach Kindersachen und mehr am Basar

Fensterbach. Die Eltern-Kind-Gruppen in Dürnsricht, Fensterbach veranstalten am Samstag, 27. September, wieder einen Basar für Baby- und Kindersachen. Er läuft von 13.30 bis 15 Uhr in der Schulturnhalle (Einlass für Schwangere ab 13 Uhr; Nummernvergabe ab 1. September unter Tel. 0 94 38/90 23 65). Der Elternbeirat des Kindergartens bietet Kaffee und Kuchen an.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.