10.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Zwölf Kommunen ohne Asylbewerber

von Redaktion OnetzProfil

Bisher Fehlanzeige bei Asylunterkünften melden immerhin 12 der 26 Landkreis-Gemeinden: Ebnath, Falkenberg, Friedenfels, Immenreuth, Kastl, Konnersreuth, Krummennaab, Kulmain, Leonberg, Neualbenreuth, Pechbrunn und Plößberg. Zahlenmäßig die meisten Plätze für Asylbewerber stehen mit 150 in Tirschenreuth zur Verfügung, gefolgt von Waldsassen (78), Mähring (55), Fuchsmühl (49), Kemnath (40), Brand (35), Bärnau (28), Neusorg (22), Reuth (21), Mitterteich (18), Waldershof (16), Wiesau (14), Erbendorf (6) und Pullenreuth (4). Bezogen auf die Einwohnerzahl schultern Brand, Mähring und Fuchsmühl die meisten Plätze für Asylbewerber. Ihr Anteil macht jeweils rund drei Prozent der Bevölkerung aus. (as)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.