Appell des Bundespräsidenten
Feinden der Demokratie die Stirn bieten

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, seine Ehefrau Elke Büdenbender, Alt-Bundespräsident Christian Wulff und dessen Ehefrau Bettina (von rechts) beim Bürgerfest im Garten von Schloss Bellevue. Bild: Soeren Stache/dpa

Berlin. Bei seinem Bürgerfest im Park von Schloss Bellevue hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur Verteidigung der Demokratie und zur Stimmabgabe bei der Bundestagswahl aufgerufen. Vor rund 4000 ehrenamtlich engagierten Gästen sagte er am Freitag: "Das Wahlrecht ohne Druck von äußeren Mächten in Freiheit ausüben zu können, das ist das Recht aller Bürgerinnen und Bürger - auch derjenigen mit einer Zuwanderungsbiografie." Er dankte allen, die sich für ihre Mitmenschen engagieren, und hob die Flüchtlingshilfe hervor. "Die Aufnahme von Hunderttausend Flüchtlingen ist und bleibt das große bewegende Thema unseres Landes. Hier spüren wir Sorgen, aber auch die Kraft und Stärke unserer Bürgergesellschaft." Menschen im freiwilligen Ehrenamt hielten die Gesellschaft zusammen und verteidigten sie. "Nicht selten sind Sie diejenigen, die als erste denen die Stirn bieten, die sich gegen die Demokratie wenden." Weiter sagte er: Seien Sie gewiss, wir werden Sie, wo immer es uns möglich ist, gegen jene verteidigen, die Sie und ihre Arbeit angreifen."

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.