03.09.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Bollwerk an der Ostgrenze

von Redaktion OnetzProfil

Lettland will seine Grenze zu Russland besser sichern. Für 17 Millionen Euro soll in den kommenden vier Jahren ein Grenzstreifen mit modernen Sicherheitssystemen entlang der 270 Kilometer langen Ostgrenze des baltischen Landes entstehen, sagte eine Sprecherin des lettischen Grenzschutzes am Mittwoch der Agentur Leta. Damit sollen die EU-Außengrenze besser überwacht und Schmuggel und illegale Einwanderung eingeschränkt werden. An bestimmten Abschnitten soll zudem ein Zaun errichtet werden, um illegale Grenzgänger abzuhalten. Das benachbarte Estland hat ähnliche Pläne ausgearbeitet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp