05.12.2016 - 02:10 Uhr
Deutschland & Welt

Castros letzter Wille Keine Denkmäler

Santiago de Cuba. Der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro ist in Santiago de Cuba beigesetzt worden. Dort hatte 1953 die Revolution begonnen. Tausende Menschen am Straßenrand sangen die Nationalhymne, als die Wagenkolonne mit Castros Urne langsam vorbeifuhr. Nach dem Tod Castros sollen in Kuba keine Denkmäler für den Revolutionsführer errichtet werden. Fidel Castro habe ausdrücklich angeordnet, dass weder Monumente für ihn gebaut noch Straßen nach ihm benannt werden sollen, sagte sein Bruder und Nachfolger Raúl Castro. Bild: dpa

von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.