24.06.2016 - 02:10 Uhr
Deutschland & Welt

Demokratische Abgeordnete im Sitzstreik Front für strengeres Waffenrecht

Washington. Demokratische Abgeordnete im US-Kongress haben mit einer 26-stündigen Sitzblockade für schärfere Waffengesetze protestiert. Sie wollten so lange bleiben, bis eine Abstimmung über eine Gesetzesinitiative angesetzt wurde. Am frühen Donnerstagmorgen vertagte das Parlament seine Sitzung; die Demokraten setzten ihren Protest aber fort. John Lewis (Zweiter von links) und einige Dutzend Abgeordnetenkollegen wollten eine Abstimmung über eine Gesetzesinitiative erreichen, nach der jemand, der auf einer Terror- oder Flugverbotsliste geführt wird, keine Waffe kaufen darf. Bild: dpa

von Agentur DPAProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.