Der Weg zu einer Großen Koalition
Weiterer Fahrplan

Berlin. Auf dem Weg in Richtung Großer Koalition sind noch einige Hürden von Union und SPD zu bewältigen. Wie geht es weiter?

13. Januar: Stimmungstest beim SPD-Landesparteitag in Sachsen-Anhalt: Wie reagiert die Parteibasis auf das Sondierungspapier? Vizekanzler Sigmar Gabriel, Groko-Befürworter, tritt im Rededuell gegen Juso-Chef Kevin Kühnert (Groko-Gegner) an.

15. Januar: Martin Schulz wirbt im SPD-Stammland Nordrhein-Westfalen für die Große Koalition. Der CSU-Vorstand berät in München über die Sondierungsergebnisse. Tags darauf trifft Schulz Parteitagsdelegierte in Düsseldorf. In Berlin halten die Bundestagsfraktionen ihr turnusmäßiges Treffen zu Beginn der Sitzungswoche.

17. Januar: Schulz ist bei den bayerischen SPD-Landtagsabgeordneten im Kloster Irsee.

21. Januar: Der SPD-Sonderparteitag entscheidet in Bonn über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union.

22. Januar: Bei einem "Ja" der SPD können schon an diesem Tag die Verhandlungen beginnen. Bis Ende Februar könnte der Koalitionsvertrag stehen. Dann müssten aber noch die SPD-Mitglieder darüber entscheiden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.