22.02.2018 - 20:48 Uhr
Deutschland & Welt

Ex-Bundespräsident steht Modell Büste von Christian Wulff in der Ahnengalerie

Berlin. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei der Enthüllung einer Büste für Alt-Bundespräsident Christian Wulff dessen Einsatz für Integration gelobt. Auch gegen Widerstände habe Wulff den Mut gehabt, Deutsche aller Religionen und Konfessionen anzusprechen, einzubinden und für gelungenes Zusammenleben in die Pflicht zu nehmen, sagte Steinmeier am Donnerstag in Berlin laut Redemanuskript. "Auch deshalb sagten damals viele Mitbürgerinnen und Mitbürger muslimischen Glaubens, vielleicht zum ersten Mal: Das ist auch unser Bundespräsident."

von Agentur DPAProfil

Die von dem Künstler Bertrand Freiesleben gestaltete Büste wird in der Ahnengalerie des Bundespräsidialamtes neben denen der Amtsvorgänger stehen. Der ehemalige CDU-Politiker hatte für das 25 000 Euro teure Kunstwerk persönlich Modell gestanden. Wulff war am 17. Februar 2012 infolge der Affäre um die angebliche Annahme von Vorteilen zurückgetreten. Zwei Jahre später wurde er vom Landgericht Hannover freigesprochen. Wulff hatte die Integration zum wichtigsten Thema seiner Amtszeit gemacht und den Satz "Der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland" geprägt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.