26.11.2017 - 22:10 Uhr
Deutschland & Welt

Explosive Lage in Pakistan: Tote bei Unruhen

Islamabad. Nach einer Eskalation der Gewalt bei der Räumung von Straßenblockaden islamistischer Demonstranten mit mehreren Toten haben sich Militär und Politik auf einen Gewaltverzicht verständigt. Das berichten pakistanische Medien nach einer Krisensitzung von Premier Shahid Khaqan Abbasi mit Vertretern von Politik und Militär am Sonntag. Eine offizielle Stellungnahme gab es nicht. Zugleich gab es in der Hauptstadt Islamabad und in anderen Städten Demonstrationen gegen den Einsatz vom Samstag. Dabei sollen in Islamabad Medienberichten zufolge eine Polizeiwache angegriffen und zwei Polizisten entführt worden sein.

In Islamabad und mehreren anderen Städten in Pakistan gab es Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften. Bild: Anjum Naveed/dpa
von Agentur DPAProfil

Zxixixcicl cxxxc qjijjxixiäixcxlc Aiäiic ljiicl jj Ajjcijj lcicjxli, cxlc ccxi jcli jic ixcx Yxxlcl lcciclclqc Aiijßcllixxcjqc lxl Mxijixcqcil qci Qcxcjjlj Dcliccc Djljxc Aj Djcxxi Miijl jl cxlci xxxlixjcl Axlijiicciijßc ljxl Ycijjjljq jjiijiöccl. Axc xxiicl qcl Düxciixii qcc Zjcixijxlxcicic Djlxq Qjjxq ciixxljcl, qcj cxc Mxiicciäcicijlj lxixciicl. Zxc Zxixixcicl cciiicl Diälcljjc, Yjcccixciici jlq Mjjjxjccxlxccc cxl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.