19.01.2017 - 20:06 Uhr
Deutschland & Welt

Familiennachzug: Mehr Syrer und Iraker

Berlin. Immer mehr Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak holen ihre Familien nach Deutschland. Im vergangenen Jahr seien für den Familiennachzug aus diesen beiden Staaten 73 000 Visa erteilt worden, berichten die "Welt" und die "Heilbronner Stimme". Dies sei eine Verdreifachung der Zahlen im Vergleich zum Vorjahr, in dem für diesen Personenkreis 24 000 Visa ausgegeben worden seien. Weltweit wurden 2016 den Berichten zufolge für den Familiennachzug nach Deutschland rund 105 000 Visa erteilt. Das Bundesamt für Flüchtlinge bearbeitet derzeit vorrangig Anträge von Menschen aus Staaten mit sehr hoher Bleibeperspektive, deshalb die hohen Zahlen von Syrern und Irakern.

von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.