08.03.2018 - 14:12 Uhr
Deutschland & Welt

Fertigstellung erst 2027 Schacht Konrad wird fünf Jahre später fertig

Berlin/Salzgitter. Das Atommüll-Endlager Schacht Konrad wird voraussichtlich knapp fünf Jahre später fertig als geplant. Man rechne inzwischen mit einer Fertigstellung im ersten Halbjahr 2027, teilten das Bundesumweltministerium und die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) am Donnerstag in Berlin mit.

von Agentur DPAProfil

Die neue Einschätzung basiert auf einem TÜV-Gutachten. Schacht Konrad in Niedersachsen wird gerade zu einem Endlager für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll umgebaut. Allerdings werde man nach der Fertigstellung nicht wie bisher im Einschicht-Betrieb, sondern in zwei Schichten Atommüll einlagern, sagte Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth. Bisher waren etwa 30 Jahre Einlagerungsbetrieb geplant. BGE-Chefin Ursula Heinen-Esser nannte als einen Hauptgrund für die Verzögerung eine Reihe alter Verträge, mit deren Erfüllung es Probleme gebe. Welche Folgen die Verzögerung für die Kosten haben wird, ist demnach noch unklar. Bislang sind 3,6 Milliarden Euro Baukosten vorgesehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp