Frauenanteil steigt
Mehr Bewerber bei Bundeswehr

Berlin. Das Interesse am Dienst bei der Bundeswehr wächst. In diesem Jahr konnte die Truppe mit 21 500 Einstellungen schon fast so viele Menschen unter Vertrag nehmen wie im gesamten Vorjahr, berichtet die "Rheinische Post" (Freitag). In der ersten Jahreshälfte verzeichnete die Bundeswehr nach Angaben aus dem Verteidigungsministerium rund 36 000 Bewerber und lag auch damit weit über den Zahlen von 2016. Im vergangenen Jahr hatten sich 58 400 Menschen beworben

Das Verteidigungsministerium hatte sich in den vergangenen zwei Jahren bemüht, mit einer Kampagne qualifizierte Bewerber anzulocken. Teil der Werbeoffensive ist die Youtube-Serie "Die Rekruten". Nach der Statistik ist der Frauenanteil unter den Bewerbern seit 2015 von 16 auf 19 Prozent gestiegen. Verschiebungen gibt es auch bei Schulabschlüssen: 2017 hatten 42,7 Prozent der Bewerber die Fachhochschulreife oder einen höheren Bildungsabschluss. 2016 waren es 35,6 Prozent gewesen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.