Hoffnung für den Balkan

Deutschland will die teils miteinander zerstrittenen Staaten auf dem westlichen Balkan näher an die Europäische Union heranführen. Auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kamen Staats- und Regierungschefs aus den sieben Nachfolgestaaten Jugoslawiens sowie aus Albanien am Donnerstag in Berlin zu einer Konferenz zusammen. Grundsätzlich vertritt die Bundesregierung die Auffassung, dass alle Länder des westlichen Balkans eine "Beitrittsperspektive" haben. Konkrete Zusagen wurden aber auch von der Konferenz in Berlin nicht erwartet. Für 2015 ist bereits eine Folgekonferenz in Wien geplant.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.