Klöckner holt Flüchtlings-Geschenk ab

Naunheim. Die rheinland-pfälzische CDU-Vorsitzende Julia Klöckner (rechts) hat am Freitag das Geschenk des Flüchtlings Mohammed Taherina an Kanzlerin Angela Merkel entgegengenommen. Der iranische Asylbewerber wollte die Skulptur eigentlich schon im Dezember mit der Post an das Kanzleramt schicken und sich so für die Hilfsbereitschaft bedanken. Das Paket löste jedoch einen Polizeieinsatz in einer Postagentur in Naunheim (Kreis Mayen-Koblenz) aus. Klöckner will es Merkel in der nächsten Woche bei einer CDU-Klausur im Saarland überreichen. Die hölzerne Skulptur zeigt Hände, die einander reichen, sowie die Flagge von Deutschland und die frühere Flagge von Syrien, die von Rebellen und Opposition verwendet wird. Darüber steht: "Gut Gefühl". Bild: dpa

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.