09.03.2018 - 18:18 Uhr
Deutschland & Welt

Kommentar zum möglichen Gipeltreffen Das Märchen von Donald und Kim

Es war einmal im Land der Raketenwürmer. Dort lebten die Menschen zwar bitterarm, aber dafür bombensicher. Ihr Herrscher Kim hatte immer viele Leute mit Zetteln um sich rum. Sie klatschten oft, wenn er etwas sagte. Und sie sahen immer wieder große Raketen in den Himmel steigen.

von Frank Werner Kontakt Profil
Kommentar

Diese ziemlich kleinen Menschen hatten eine großen Feind, den Donald. Ein "geistesgestörter Greis", wie Kim ihn nannte. Der Donald schimpfte dafür mindestens genauso laut über den "fetten Raketen-Mann". Zwei wirklich seltsame Typen, über deren Feindschaft die ganze Welt in Sorge war. Eines Tages lud der Kim den Donald ein. Zum Kaffeetrinken. Einfach so. Und sie merkten, dass sie sich gar nicht unähnlich waren. Sie lachten und alle klatschten. Und die beiden Männer trafen sich fortan regelmäßig zu Burger und Bulgogi.

Soweit das Märchen von Donald und Kim. Ob es tatsächlich zu einem Happy End zwischen dem US-Präsidenten und dem nordkoreanischen Diktator kommt, steht in den Sternen. Friedensengel Donald Trump - das klingt surreal, bei Kim Jong-Un gleich noch mehr.

Trump liebt "Deals". Dieser könnte sich aber als hochriskant herausstellen. Kim ist alles andere als ein verlässlicher Partner, er ist ein Diktator, der über Leichen geht. Für eine Denuklearisierung wird er alles aus seinem Erzfeind rausquetschen, was nur irgend möglich ist. Allein schon die Bilder eines Handschlages mit dem mächtigsten Mann der Welt sind für den vor nicht langer Zeit als "Irren von Pjöngjang" bezeichneten Despoten unbezahlbar. Kim auf Augenhöhe mit dem Rest der Welt - eine wirklich gruselige Vorstellung.

Im Mai schon soll das Treffen stattfinden. Nach Jahrzehnten der Eiseskälte zwischen Nordkorea und den USA ein echtes Blitz-Treffen. Die Welt hofft auf ein Wunder der Entspannung. Sollte es zerplatzen, kann aus dem Märchen schnell ein globaler Alptraum werden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.