Kommentar zum Rücktritt von Stanislaw Tillich in Sachsen
Gescheitert

Von Alexander Pausch

Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich ist politisch gescheitert. In seiner Rücktrittserklärung machte er deutlich, dass er dies erkannt hat. Bitter für einen, der Abgeordneter der ersten frei gewählten Volkskammer war. Ihm half auch nicht, dass die Fehler, die Rechtspopulismus und Rechtsextremismus in Sachsen stark gemacht haben, nicht nur in seiner Amtszeit begangen wurden. Doch auch sein designierte Nachfolger Michael Kretschmer ist politisch angeschlagen. Ein Neuanfang sieht anders aus.

___



E-Mail an den Autor:

alexander.pausch@derneuetag.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.