12.02.2018 - 20:10 Uhr
Deutschland & Welt

Leserbrief CDU-Rumoren

Zum Koalitionsvertrag:

von Externer BeitragProfil

Dieser Vertrag mit der SPD ist für die CDU ein Debakel. Denn er trägt in wesentlichen Inhalten die Handschrift der SPD, die vornehmlich daran interessiert ist, ihre stetig kleiner werdende Klientel mit finanziellen Wohltaten bei der Stange zu halten. Es gibt in der CDU politische Kräfte, die, auch mit Inkaufnahme von herben Zugeständnissen, alles daran setzen, Kanzlerin Merkel im Amt zu halten. Die bedeutendste Persönlichkeit unter ihnen ist Peter Altmaier. Dabei kommt ihm zugute, dass Merkels Mann für alle Fälle trotz seines nach außen hin stets heiteren und eher harmlos erscheinenden Gemüts äußerst hartnäckig auftreten kann und im Umgang mit Kritikern wenig zimperlich ist. Nach dem Parteispendenskandal 1999 stand er von Anfang an treu an der Seite der neuen CDU-Chefin Angela Merkel. In den Koalitionsverhandlungen hat er seine Loyalität zu ihr erneut deutlich unter Beweis gestellt. Doch in der CDU-Basis beginnt es allmählich zu rumoren. Nach meiner Überzeugung wird Altmaier, sollte die Stimmung gegenüber der Kanzlerin tatsächlich kippen, einer der ersten sein, die sich öffentlich von Merkel distanzieren. Alles andere würde seine politische Karriere vorzeitig beenden.

Alfred Kastner, 92637 Weiden

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.