10.08.2017 - 20:10 Uhr
Deutschland & Welt

Leserbrief Fürs Elektroauto kein Fahrverbot

Zum Bericht "Ab heute auf ,Öko-Pump'":

von Redaktion OnetzProfil

Wahlkampf 2017? Bisher eher zum Gähnen! Leider bei den meisten Parteien nicht oder nur als "Randnotiz" im Wahlprogramm zu finden: Klimaschutz, Energiewende. Bilder, wie man sie bis vor einiger Zeit nur aus Asien kannte, kommen jetzt aus Deutschland und in immer kürzeren Abständen: Schlammlawinen, überflutete Städte, Unwetter mit Toten und Verletzten. Dazu die Nachricht vom Abbruch einer riesigen Eisfläche in der Antarktis. Der Klimawandel tritt in ein neues Stadium ein. Und wie reagiert die Politik? Sie hält sich offenbar Augen, Ohren und Mund zu.

Ab jetzt leben wir in diesem Jahr schon wieder auf Kosten zukünftiger Generationen, nach dem Motto: nach uns die Sintflut! Klimawandel und Energiewende müssen Thema Nummer eins im Wahlkampf sein. Packen wir Bürger es selber an: Es gibt noch unzählige Dächer, die wir zu Energiedächern machen könnten. Heißes Wasser, Strom von der Sonne - lohnende Investitionen in die Zukunft.

Augen auf beim Autokauf: Eventuell ist ein Elektroauto durchaus eine Alternative. Passende Modelle gibt es bereits. Fahrverbote - kein Thema! Jeder von uns kann dazu beitragen, Schadstoffe und CO2-Emissionen zu reduzieren und Klimaschutz zu einem Kernanliegen zu machen.

Hans-Jürgen Frey, 92224 Amberg

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.