12.02.2018 - 20:10 Uhr
Deutschland & Welt

Leserbrief Plädoyer für die Sommerzeit

Zur Zeitumstellung:

von Externer BeitragProfil

Und da haben wir sie wieder: die halbjährlich wiederkehrende, unsägliche Diskussion über die Zeitumstellung. Viele echte und selbst ernannte Experten führen an, dass die Zeitumstellung keine Vorteile brächte.

Es mag ja sein, dass die erhofften wirtschaftlichen Vorteile im Hinblick auf den Stromverbrauch nicht eingetreten sind. Es mag sein, dass Mensch (und Tier) unter dem Mini-Jetlag leiden. Ob dies wirklich so ist, kann und will ich nicht beurteilen. Jetzt prüft die Politik, ob die Zeitumstellung wieder abgeschafft werden soll.

Die "echte" Zeit in Mitteleuropa ist die Zeit, die wir als Winterzeit kennen. Hätten wir dauerhaft die Winterzeit auch im Sommer, könnten wir morgens um 4 Uhr aufstehen, weil dann schon die Sonne aufgehen würde! Am Abend würde dann die Sonne schon gegen 21 Uhr untergehen. Das heißt, die lauen Sommerabende, an denen es abends nicht nur warm, sondern auch lange hell ist, sind dann vorbei.

Von mir aus kann die Zeitumstellung gerne abgeschafft werden. Aber bleiben wir doch bitte dauerhaft bei der Sommerzeit.

Norbert Kraus, 92681 Erbendorf

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.