04.05.2018 - 22:30 Uhr
Deutschland & Welt

Leserbrief Reform-Gedanke

Zu "Merkel und Macron suchen Kompromiss":

von Externer BeitragProfil

Beim Thema EU-Reformen geht es in der öffentlichen Diskussion aktuell um Politikbereiche, wie etwa eine europäische Asylpolitik. Über eine Reform der EU-Verwaltung, die nicht zu Unrecht als äußerst kostenträchtiger Beamtenapparat und Stellenparadies für Dolmetscher wahrgenommen wird, redet aktuell niemand. Wenn schon bei zentralen politischen Themen kein Weiterkommen absehbar ist, etwa durch Blockaden von Ungarn und Polen, sollte die EU-Verwaltung, die durch exzessive Bearbeitung unwichtiger Themen in Verruf geraten ist, selbst reformiert werden. Ein merklicher Stellenabbau würde eine Beschränkung auf wichtige Themen erzwingen und nicht nur Kosten sparen sondern auch zu einer besseren Akzeptanz der EU als solcher führen. Gerade dies wäre in einer Zeit mit zunehmenden nationalistischen Tendenzen dringend notwendig.

Herbert Antes, 92539 Schönsee

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp