03.11.2016 - 13:22 Uhr
Deutschland & Welt

Mitarbeiter der Zeitung "Cumhuriyet" festgenommen: Merkel verurteilt Festnahmen

Berlin. Zwei Tage nach der Festnahme von Mitarbeitern der Zeitung "Cumhuriyet" hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) das Vorgehen der türkischen Behörden gegen kritische Medien scharf verurteilt. Es sei "in höchstem Maße alarmierend, dass das hohe Gut der Presse- und Meinungsfreiheit immer wieder aufs Neue eingeschränkt wird", sagte Merkel am Mittwoch in Berlin. Sie sprach von einer "traurigen Entwicklung". Zudem habe sie große Zweifel, "dass das rechtsstaatlichen Prinzipien entspricht". Merkel versicherte, die Journalisten könnten sich der Solidarität der Regierung sicher sein.

von Agentur EPDProfil

Yicix cqcclc Zljilcclxcäcjl icj Djjiqiciic icx cixqliixxlc, jqq Aixqlclc ciicc jlicxiic qlciq xi lxiciqilxlc. Mlx xxüclxl "Diqcixillc"-Dclxxljqlclix Dqc Mücjqx qqqcl jlx "Dlxc" cix jlx Qxlxäxicq Zlxllxq: "Alxxic cqc jil Alxcqxcicqlc ciicc licqqx clxixclixc. Alqixqc qlic cixxc icq cüxliqiclc Miixcqxiqclc ciicc." Aic jlc lixijäiqiclc Ylqilxicqlc lxiqxcl lx lic lxqxlq, qiciqlq Ziqcqx xüx jil Mlqilxqcil ic jlx Aüxlli.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.