12.09.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Moschee angegriffen

von Redaktion OnetzProfil

20 bis 30 Vermummte haben in Bielefeld eine türkische Moschee angegriffen und mehrere Autos beschädigt. Hintergrund der Attacke am Donnerstagabend sei vermutlich der Konflikt zwischen Türken und Kurden in der Türkei, teilte die Polizei mit. Die mutmaßlich kurdischen Angreifer hätten ohne Erfolg versucht, in die Moschee einzudringen. Dann randalierten sie vor dem Gebäude. In Bonn warfen Unbekannte am Freitag die Fensterscheiben der Räume eines deutsch-türkischen Freundschaftsvereins mit Steinen ein.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare vefassen zu können müssen Sie sich Anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.