02.11.2017 - 20:00 Uhr
Deutschland & Welt

Nach Anschlag in New York Trump geht auf US-Justiz los

Washington. US-Präsident Donald Trump hat nach dem Anschlag in New York die US-Justiz scharf kritisiert. "Wir brauchen eine schnelle Justiz und wir brauchen eine starke Justiz - viel schneller und viel stärker, als sie jetzt ist", sagte Trump in einer Kabinettssitzung am Mittwoch (Ortszeit). "Denn was wir jetzt haben, ist ein Witz und eine Lachnummer." Zuvor sagte er: "Wir müssen viel härter werden ... Und wir müssen viel weniger politisch korrekt werden."

von Agentur DPAProfil

Die New Yorker Staatsanwaltschaft hatte gegen den mutmaßlichen Täter des Anschlags mit acht Toten Strafantrag wegen Unterstützung einer Terrororganisation gestellt. Sayfullo S. werden Unterstützung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sowie tödliche Gewalt und Zerstörung mit einem Fahrzeug vorgeworfen, sagte Staatsanwalt Joon Kim. S. habe gestanden, die Attacke seit zwei Monaten geplant zu haben. Auch habe S. zugegeben, dass er sich von IS-Videos zu dem Anschlag habe inspirieren lassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp