05.07.2017 - 10:00 Uhr
Deutschland & Welt

Neue Untersuchung zeigt: Viele Pflegekräfte krank Beschäftige unter Druck

Berlin. Die Arbeit in der Pflege macht einer neuen Untersuchung zufolge viele Beschäftigte krank. Pflegekräfte fielen im Jahr 2015 im Schnitt 24 Tage aus, während es in den übrigen Branchen 16 Tage waren, teilten die Betriebskrankenkassen am Mittwoch in Berlin mit. Dort stellten sie den neuen "Gesundheitsatlas" vor.

von Agentur EPDProfil

Besonders betroffen sind demnach Frauen in der Altenpflege. Sie waren den Angaben nach 2015 doppelt so lange wegen psychischer Störungen krankgeschrieben wie der Durchschnitt aller Arbeitnehmer. Außerdem fielen sie wegen von Muskel- und Skelettkrankheiten fast doppelt so lange aus wie Beschäftigte aus anderen Branchen, hieß es. In Deutschland arbeiten rund 1,5 Millionen Menschen in pflegerischen Berufen. Fast 40 Prozent der Pflegekräfte in Heimen bewerten ihre Arbeitsfähigkeit als mäßig oder schlecht. In der Krankenpflege ist es rund ein Drittel. Damit liegt die Berufsgruppe deutlich über dem Durchschnitt aller Beschäftigten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.