02.12.2016 - 21:06 Uhr
Deutschland & Welt

Parteitag in Essen CDU stimmt sich auf den Bundestagswahlkampf ein

Berlin. Die CDU stimmt sich in Zeiten von internationaler Unsicherheit und erstarkendem Populismus auf einen harten Wahlkampf 2017 ein. Gemeinsam mit den 1001 Delegierten wolle sich die Parteispitze in der kommenden Woche in Essen beim 29. CDU-Parteitag darauf vorbereiten, die eigenen Werte und Ansätze "mit breitem Kreuz und etwas mehr Mut zu vertreten", sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber am Freitag in Berlin. "Das können wir." Die Christdemokraten müssten sich darauf einstellen, dass die Angriffe zunehmen und grundsätzliche Fragen wichtiger würden. Am Montagnachmittag kommt die Parteispitze in Essen zu vorbereitenden Beratungen zusammen. Kanzlerin Angela Merkel stellt sich am Dienstag mit der gesamten CDU-Spitze zur Wahl - mit Ausnahme von Tauber. Er war 2014 erstmals zum Generalsekretär gewählt geworden, seine Amtszeit dauert vier Jahre. Es wird damit gerechnet, dass neben Merkel auch ihre fünf Stellvertreter Volker Bouffier, Julia Klöckner, Armin Laschet, Ursula von der Leyen und Thomas Strobl wiedergewählt werden. Mit Spannung wird erwartet, wie die Delegierten mit dem auch in den eigenen Reihen nicht unumstrittenen Kurs der Kanzlerin in der Migrationspolitik umgehen. Fast 150 Anträge sind zum Parteitag eingereicht worden, laut Tauber etwa doppelt so viele wie üblich. Darunter sind auch etliche zur Flüchtlingspolitik.

von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.