25.09.2017 - 20:38 Uhr
Deutschland & Welt

Prozess wegen Volksverhetzung Akif Pirincci muss Geldstrafe zahlen

Dresden. Zwei Jahre nach seiner Rede bei einer "Pegida"-Kundgebung ist der deutsch-türkische Autor Akif Pirincci (57) wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Das Amtsgericht Dresden sah es am Montag als erwiesen an, dass zumindest Teile seiner Rede 2015 den entsprechenden Straftatbestand erfüllten. Er habe "zu Hass aufgestachelt" und damit den öffentlichen Frieden gestört, hieß es in der Begründung. Das Gericht folgte dem Antrag der Verteidigung und setzte das Strafmaß auf 90 Tagessätze zu jeweils 30 Euro an. Zuvor hatte Pirincci ein Geständnis abgelegt. Die Staatsanwaltschaft hatte in ihrem Plädoyer 120 Tagessätze zu 30 Euro beantragt.

von Agentur EPDProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.