Rasche führt FDP-Landtagsfranktion
Lindner zieht sich zurück

Der neu gewählte Fraktionsvorsitzende der FDP im Landtag in Düsseldorf, Christof Rasche (links), und FDP-Chef Christian Lindner. Bild: Federico Gambarini/dpa

Düsseldorf. Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner hat seinen Rückzug aus der nordrhein-westfälischen Landespolitik angetreten. Am Dienstag gab er den Vorsitz der Landtagsfraktion an den bisherigen Parlamentarischen Geschäftsführer Christof Rasche (55) ab. Auch sein Landtagsmandat legte Lindner nieder. Den Vorsitz des FDP-Landesverbandes will er "in allernächster Zeit" abgeben. Lindner war nach dem Ausscheiden der FDP aus dem Bundestag 2013 neben Landes- und Fraktionschef in NRW auch Bundesvorsitzender geworden. Mittlerweile ist er auch Fraktionschef der FDP im Bundestag. Diese "demokratisch auf Dauer inakzeptable Phase" der Konzentration von vielen Aufgaben in einer Hand sei jetzt beendet, sagte Lindner. Wegen der damals außergewöhnlichen Situation für die FDP habe er "außergewöhnliche Möglichkeiten" beanspruchen müssen.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.