Saarland drängt auf Überwachung__durch Biometrie

Saarbrücken. Saarlands Innenminister Klaus Bouillon (CDU) fordert den Einsatz modernster Gesichtserkennungssoftware bei der Videoüberwachung öffentlicher Plätze. Im Kampf gegen Terrorismus und organisiertes Verbrechen müssten dafür gesetzliche Grundlagen geschaffen werden, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Innenministerkonferenz der dpa.

Beim Einsatz von Videoüberwachung mit biometrischer Gesichtserkennung "laufen da Hunderttausende Leute vorbei und das interessiert die Kamera überhaupt nicht". Die CDU-Bundesspitze trifft sich heute und morgen zur Vorstandsklausur in Perl im Saarland. Dabei geht es auch um Anti-Terror-Maßnahmen als Konsequenz auf den Anschlag in Berlin vor Weihnachten mit zwölf Toten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.