Soldaten aus Mali ausgeflogen
Flugzeugpanne

Berlin. Dutzende deutsche Soldaten, die wegen einer Flugzeug-Panne rund eine Woche in Mali auf den Rückflug aus dem Land hatten warten müssen, sind inzwischen wieder in ihrer Heimat angekommen.

Die 89 Soldaten seien mit kommerziellen Linienflügen von Malis Hauptstadt Bamako nach Deutschland gebracht worden, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Montag mit. Zunächst war in dem Zusammenhang von einer erneuten Panne eines A400M-Transportflugzeugs die Rede gewesen. Dem Ministerium zufolge war ein A400M aber nie dafür vorgesehen, die Soldaten aus Mali auszufliegen - sondern eine Maschine eines zivilen Anbieters, der im Auftrag der Vereinten Nationen fliegt. Diese sei aber in Südafrika liegen geblieben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.