12.09.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Todesdrohung gegen Landrat

von Redaktion OnetzProfil

Der hessische Landrat Erich Pipa (SPD) sieht sich wegen seines Engagements für Flüchtlinge Morddrohungen ausgesetzt. Sie gehen von Rechtsextremisten einer "Initiative Heimatschutz Kinzigtal" aus, sagte der Verwaltungschef des Main-Kinzig-Kreises bei einer Pressekonferenz. Am Freitag machte Pipa den Vorgang öffentlich. Unbekannte haben unterdessen im thüringischen Gerstungen ein für die Unterbringung von Flüchtlingen gedachtes Haus angezündet. In der Nacht zum Freitag wurde dort ein Feuer gelegt, wie die Polizei mitteilte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp