16.12.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Überraschender Wechsel an der Spitze der Bezirksregierung – Am Donnerstag auf Tagesordnung des ...: Regierungspräsidentin Brigitta Brunner geht

Zu einer Veränderung an der Spitze der Regierung der Oberpfalz kommt es nach Informationen unserer Zeitung bereits Anfang 2014: Wie aus Kabinettskreisen verlautete, soll die seit 2008 amtierende Regierungspräsidentin Brigitta Brunner (51) nach München zurückkehren, um im Innenministerium eine wichtige Abteilung zu übernehmen.

Brigitta Brunner. Bild: Stephan Huber
von Clemens Fütterer Kontakt Profil

Zu einer Veränderung an der Spitze der Regierung der Oberpfalz kommt es nach Informationen unserer Zeitung bereits Anfang 2014: Wie aus Kabinettskreisen verlautete, soll die seit 2008 amtierende Regierungspräsidentin Brigitta Brunner (51) nach München zurückkehren, um im Innenministerium eine wichtige Abteilung zu übernehmen. Mit der hochkarätigen Personalie befasst sich der Bezirkstag am Donnerstag in nichtöffentlicher Sitzung. Nach Artikel 36/1 der Bezirksordnung wird „der Regierungspräsident im Benehmen mit dem Bezirkstag von der Staatsregierung ernannt“. Das Kabinett muss noch die formelle Entscheidung treffen.

Der Wechsel überrascht, da Brigitta Brunner sehr geschätzt wird und beliebt ist. Die gebürtige Oberviechtacherin durchlief in ihrer Karriere das Innenministerium und die Staatskanzlei, zuletzt war sie Vizepräsidentin des statistischen Landesamtes. Der neue Regierungspräsident soll aus der Staatskanzlei kommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.