Ursula von der Leyen betont Bündnis mit den USA
Politische Partner

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (rechts) und ihr US-Kollege James Mattis (links). Bild: AFP/Christof Stache

Garmisch-Partenkirchen. Kurz vor dem G20-Gipfel haben sich US-Verteidigungsminister James Mattis und seine deutsche Kollegin Ursula von der Leyen (CDU) demonstrativ zu einer engen Partnerschaft Europas und Deutschlands mit den USA bekannt.

"Wir vertrauen einander, wir kennen einander, und wir stehen einander bei", sagte von der Leyen am Mittwoch nach einem Gespräch mit Mattis in Garmisch-Partenkirchen. Zugleich rief sie zu Verlässlichkeit auf: Deutschland habe ein vitales Interesse an starken, verlässlichen Vereinigten Staaten. "Umgekehrt wollen wir unsere Kräfte stärken und Verlässlichkeit zeigen."

Mattis versicherte, das transatlantische Bündnis bleibe stark, Deutschland und die USA stünden eng zusammen. Zudem bekräftigte er, die Nato sei heute so relevant wie einst bei ihrer Gründung.

Anlass des Minister-Treffens war eine Feierstunde zum 70. Jahrestag des Marshallplans.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.