3:0-Sieg gegen Bulgarien
U19 wahrt Chance aufs EM-Halbfinale

Gori. Die deutschen U19-Fußballer dürfen bei der Europameisterschaft in Georgien weiter auf das Halbfinale hoffen. Drei Tage nach dem Turnier-Fehlstart beim 1:4 gegen die Niederlande gewann das Team von Trainer Frank Kramer am Donnerstag in Gori gegen Bulgarien mit 3:0 (2:0). Für den ersten Sieg der DFB-Auswahl in der Gruppe B sorgten Etienne Amenyido (10.), der bei seinem noch abgefälschten Schuss Glück hatte, sowie Kapitän Gökhan Gül (19.) und Sidney Friede (54.) jeweils per Foulelfmeter.

Kurz vor dem 2:0 sah der Bulgare Andrea Hristow nach einem Foul gegen Amenyido die Rote Karte, rund 75 Minuten lang musste das bulgarische Team danach in Unterzahl spielen. Die Deutschen waren körperlich robuster und spielerisch überlegen, taten nach dem 2:0 aber zu wenig. Für die Bulgaren, die mit dem Schiedsrichter wegen eines nicht gegebenen Foulelfmeters haderten, war es die zweite Niederlage. Ihr letztes Gruppenspiel bestreitet die U19-Auswahl des DFB am Sonntag (18 Uhr) gegen die Engländer, die bisher beide EM-Partien gewonnen haben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.