3:2-Sieg bei den Kölner Haien
Nürnberg Ice Tigers gleichen zum 2:2 in den Play-offs aus

Mannheim/Köln. Die Adler Mannheim stehen vor dem Einzug ins Play-off-Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga. Die Mannschaft von Trainer Bill Stewart gewann am Dienstag gegen den ERC Ingolstadt mit 5:3 (0:1, 3:2, 2:0) und kann bei einer 3:1-Führung in der Best-of-7-Serie am Freitag mit einem Erfolg in Ingolstadt die Runde der letzten Vier erreichen. Die Nürnberg Ice Tigers schafften dagegen den 2:2-Ausgleich in Serie. Die Franken gewannen Spiel vier bei den Kölner Haien mit 3:2 (2:1, 0:1, 1:0). Es war bereits der vierte Auswärtssieg im vierten Match zwischen Köln und den Ice Tigers. Nürnberg ging durch Dane Fox (2.) und Brandon Segal (17.) jeweils in Führung. Philip Gogulla (12.) und Ryan Jones (40.) antworteten für die Haie. Im Schlussdrittel gelang Olympia-Silbermedaillengewinner Leonhard Pföderl mit seinem dritten Play-off-Treffer der Siegtreffer (53.). Spiel fünf findet am Freitag wieder in Nürnberg statt.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.