A-Klasse 2: FC Schwandorf II in Schusslaune - SV Altenschwand weiter in Tritt - SV Schwarzhofen ...
0:13 - eine deftige Packung für den FC Bergham

Schwandorf. (bku) Für den "Hammer des Tages" sorgte in der A-Klasse 2 der 1. FC Schwandorf II (9). Mit dem 13:0 gegen den FC Bergham (3) landete der Tabellenführer schon am dritten Spieltag das erste zweistellige Resultat.

Noch immer ohne Gegentor ist der SV Schwarzhofen II (9). Beim 3:0 über den FC Maxhütte II (1) zeigte die Abwehr einmal mehr eine Klasseleistung. Völlig unerwartet kassierte der TV Wackersdorf (4) eine 2:3-Heimpleite gegen den bislang sieg- und punktlosen TV Bodenwöhr (3). Nicht aus dem Tritt bringen ließ sich der SV Altenschwand (6) in Vilshofen, er siegte verdient mit 4:1 und schob sich auf Rang drei.

Die zweite Heimklatsche innerhalb einer Woche kassierte der TSV Schwandorf (1), dieses Mal von der FTE Schwandorf (4), die erstmals gewann.

FC Schwandorf II       13:0       FC Bergham
Tore: 1:0 (21.) Nuri Koc, 2:0 (26.) Sascha Trenz, 3:0 (38.) Marco Sandner, 4:0 (44.) Matthäus Pielesch, 5:0 (46./Eigentor), 6:0 (54.) Nuri Koc, 7:0 (62.) Matthias Götz, 8:0 (63.) Sascha Trenz, 9:0 (67.) Marco Fellendorf, 10:0 (70.) Nuri Koc, 11:0 (81.) Nuri Koc, 12:0 (83.) Marco Fellendorf, 13:0 (90.) Sascha Trenz - SR: Grassmann (FC Schwarzenfeld) - Zuschauer: 30
(bku) Ein personell verstärkter FC Schwandorf II ließ dem FC Bergham keine Chance. Die Heimelf zeigte Einbahnstraßenfußball und nutzte ihre Chancen eiskalt aus. Der Gast hatte nicht nur Probleme mit dem Gegner, sondern ihm machte auch die große Hitze zu schaffen. Der FC Schwandorf II ging spielerisch und läuferisch voran und hielt das Tempo über die gesamten 90 Minuten hoch. Bergham hatte keine einzige Tormöglichkeit und war hoffnungslos überfordert.

TV Wackersdorf       2:3       TV Bodenwöhr
Tore: 0:1 (15.) Markus Zimmer, 0:2 (24.) Markus Zimmer, 1:2 (44.) Alexander Friedl, 2:2 (67.) Michael Hoffmann, 2:3 (88.) Markus Zimmer - SR: Baier (SV Schönthal) - Zuschauer: 30

(bku) Überraschend musste der TV Wackersdorf dem starken Gegner die Punkte überlassen. Die Heimelf tat sich schwer und musste bis zur Pause einen Rückstand von 1:2 hinnehmen. Dieser hätte auch noch höher ausfallen können, wenn nicht der Wackersdorfer Schlussmann Grüßel einige gute Chancen von Bodenwöhr vereitelt hätte. Der Ausgleich für Wackersdorf fiel in der 67. Minute durch Michael Hoffmann. Den Schlusspunkt unter die Partie setzte der bisherige Tabellenletzte mit dem verdienten Siegtreffer von Markus Zimmer in der 88. Minute.
TSV Schwandorf       1:5       FTE Schwandorf
Tore: 0:1 (20.) Trepte, 1:1 (46.) Drescher-Kaaden, 1:2 (55.) Askin Ergül, 1:3 (63.) Sven Jäger, 1:4 (66.) Askin Ergül, 1:5 (80.) Bahato - SR: Josef Kneißl (DJK Dürnsricht) - Zuschauer: 40

(bku) Eine Woche nach der Derbyniederlage gegen den FC Schwandorf II verlor der TSV Schwandorf auch gegen die Eintracht klar. Der Gast stellte das agilere und bessere Team und siegte auch in der Höhe verdient. Nur kurz nach der Pause schöpften die Turner etwas Hoffnung, als der Ausgleich gelang. Mit dem 2:1 durch Askin Ergül wurden diese schnell wieder zerstört. Chancen gab es fast nur für die Gäste, die bis zum Schluss nicht nachließen.

FC Saltendorf       1:0       TuS Dachelhofen
Tore: 1:0 (65.) Michael Hofmann - SR: Andreas Huber (SG Hohenschambach) - Zuschauer: 80
(bku) Eine ausgeglichen Partie lieferten sich der FC Saltendorf und den TuS Dachelhofen. Beide Seiten taten sich in der ersten Hälfte schwer ins Spiel zu finden. Kurz vor der Pause hatte die Heimelf eine gute Chance zur Führung, jedoch landete der Ball an der Latte. Der FC Saltendorf kam nach der Pause besser ins Spiel und konnte in der 65. Minute durch Michael Hofmann mit 1:0 in Führung gehen. Dies war gleichzeitig auch der verdiente Siegtreffer.

SV Schwarzhofen II       3:0       FC Maxhütte II
Tore: 1:0 (10.) Werner Meindl, 2:0 (28.) Christian Lottner, 3:0 (78.) Martin Reitinger - SR: Ernst Greil (SV Geigant) - Zuschauer: 30

(bku) Die spielerische Überlegenheit in der ersten Hälfte genügte dem SV Schwarzhofen II zum klaren Erfolg über den FC Maxhütte II. Dieser kam nach der Pause zwar etwas stärker auf, doch mehr als ein Lattentreffer war nicht zu verzeichnen. Die Heimelf verteidigte den 2:0-Vorsprung geschickt und beseitigte mit dem 3:0 durch Martin Reitinger, der einen Konter erfolgreich abschloss, alle Zweifel am Sieg.
SV Vilshofen       1:4       SV Altenschwand
Tore: 0:1 Stefan Kwerka, 0:2, 0:3 (51./58) Matthias Götz, 1:3 (65.) Thomas Fleischmann, 1:4 (86.) Matthias Götz - SR: Robert Kleffmann (SpVgg Stadtamhof Regensburg)

Die Gäste aus Altenschwand waren in der ersten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft, ohne sich aber große Tormöglichkeiten zu erarbeiten. Ein schwach geschossener Freistoß von Stefan Kwerka brachte dennoch das 1:0 für die Gäste. Nach der Pause wurde die Heimmannschaft besser und hatte durchaus Ausgleichsmöglichkeiten. Aber auch die Gäste blieben gefährlich und legten durch zwei Treffer von Matthias Götz nach. Vilshofen schaffte zwar den Anschluss, doch mit dem vierten Treffer der Altenschwander war alles klar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.