American Football
Das Duell der Quarterbacks

Kaum einer wirft so präzise wie Eli Manning: Der Quarterback der New Yorg Giants möchte in den Wild-Card-Games der National-Football-League den Green Bay Packers den Weg ins Play-off-Viertelfinale verbauen. Bild: dpa

Green Bay. Für mindestens einen Quarterback-Superstar endet der Traum vom Super Bowl in der National Football League NFL gleich in der ersten Runde. In den sogenannten Wild-Card-Games kommt es am Sonntag (Ortszeit) zum Traditions-Duell zwischen den Green Bay Packers mit Aaron Rodgers und den New York Giants um Eli Manning. Schon zweimal führte der Weg zur Vince-Lombardi-Trophy für den Top-Spielmacher über die Packers - dieses Mal sind die Giants aber nur Außenseiter für den Sprung ins Viertelfinale. "Ich mag es, Leute zu widerlegen", sagte Manning. "Das ist immer wieder toll."

Patriots favorisiert

Zum Auftakt hoffen acht Mannschaften auf den Sprung ins Playoff-Viertelfinale. Dort warten die vier besten Teams der regulären Spielzeit. Favorit auf den Titelgewinn beim Super Bowl 51 sind die New England Patriots um den verletzten deutschen Profi Sebastian Vollmer, Ziel ist das Finale am 5. Februar in Houston.

Das Highlight der ersten Playoff-Runde ist das Duell zwischen den Packers und den Giants am Sonntag (22.40 Uhr/live bei Sat1). Dabei sah es Ende November für Green Bay richtig schlecht aus. Mit vier Siegen und sechs Niederlagen waren die Playoffs weit entfernt. Doch Rodgers glaubte an die Wende. "We can run the table", sagte der 33-Jährige. Heißt im Klartext: Wir können noch alles abräumen und in die K.-o.-Runde einziehen. Gesagt, getan. Rodgers gab 15 Touchdown-Pässe, die Packers gewannen alle sechs ausstehenden Matches und zogen als Nord-Sieger der National Football Conference (NFC) in die Playoffs ein.

Auftakt am Samstag

Bereits am Samstag (22.35 Uhr/ProSiebenMaxx) starten die Houston Texans gegen die Oakland Raiders. Die Raiders, eigentlich ein Titel-Kandidat, sind nach dem verletzungsbedingten Aus von Top-Quarterback Derek Carr stark gehandicapt. Die Seattle Seahawks sind im Duell mit den Detroit Lions in der Nacht zu Sonntag (2.05 Uhr/Sat1) favorisiert. Die Pittsburgh Steelers um Quarterback Ben Roethlisberger empfangen am Sonntag (19.05 Uhr/ProSiebenMaxx) die Miami Dolphins, die neun der vergangenen elf Partien für sich entscheiden konnten.

Im Viertelfinale warten mit den New England Patriots, den Kansas City Chiefs, den Dallas Cowboys und Atlanta Falcons die jeweils zwei besten Teams der NFC und der American Football Conference (AFC) auf die vier Gewinner der Wild-Card-Games.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.