Angelique Kerber besiegt die Russin Alla Kudrjawzewa mit 6:2, 6:4
Ganz locker in Runde drei

Angelique Kerber (Bild) hat die dritte Runde der US Open erreicht. Die deutsche Nummer 1 bezwang die Russin Alla Kudrjawzewa klar in zwei Sätzen. Bild: dpa

Cool und abgeklärt hat Deutschlands Spitzenspielerin Angelique Kerber in der Sommerhitze von New York die dritte Runde der US Open erreicht.

Bei Temperaturen von knapp über 30 Grad Celsius ließ die 26 Jahre alte Tennisspielerin aus Kiel der russischen Qualifikantin Alla Kudrjawzewa am Mittwoch keine Chance und feierte nach 1:13 Stunden einen ungefährdeten 6:2, 6:4-Erfolg.

Im Kampf um den Achtelfinal-Einzug beim vierten und letzten Grand-Slam-Turnier der Saison wartet nun allerdings eine anspruchsvollere Aufgabe auf die an Nummer sechs gesetzte Kerber. Die US-Open-Halbfinalistin von 2011 bekommt es mit der 17 Jahre alten Belinda Bencic zu tun. Die Schweizerin gewann 2013 den Juniorinnen-Titel bei den French Open und in Wimbledon und hat sich schon bis auf Platz 58 der Weltrangliste vorgearbeitet. Bencic wird die deutsche Fed-Cup-Spielerin vermutlich weitaus mehr fordern als die Nummer 137 der Welt aus Moskau.

In der Herren-Konkurrenz haben am Donnerstag noch vier deutsche Spieler die Chance auf den Einzug in die dritte Runde - stehen aber allesamt vor kniffligen Aufgaben. Philipp Kohlschreiber (Augsburg) trifft im ersten Match des Tages (17 Uhr MESZ) auf den unbequemen Franzosen Michael Llodra.

Matthias Bachinger (Dachau) bestreitet die erste Partie der Night Session (1 Uhr) gegen den früheren US-Open-Champion Andy Murray. Jan-Lennard Struff (Warstein) bekommt es (nicht vor 19 Uhr) mit dem Amerikaner John Isner zu tun und Peter Gojowczyk (München) darf sich (nicht vor 23 Uhr) mit dem an Nummer fünf gesetzten Kanadier Milos Raonic messen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.