Antrieb für Münchner Pläne 2022
Olympia

München.(dpa) Mit einem modifizierten Sportstättenkonzept treibt der deutsche Sport Münchens Olympia-Ambitionen um die Winterspiele 2022 voran. Die Chiemgau-Arena in Ruhpolding soll als Austragungsort für die Biathlon- und Langlaufentscheidungen das Gestüt Schwaiganger ablösen, für die Freestyle-Wettbewerbe, Aerials und Halfpipe wird eine Verlegung von Garmisch-Partenkirchen nach München erwogen. Damit sollen Störfaktoren der gescheiterten Bewerbung um die Spiele 2018 ausgeschlossen werden. Allerdings würde durch diese Änderungen ein drittes olympisches Dorf neben München und Garmisch-Partenkirchen im Umfeld der Anlagen in Schönau und Ruhpolding notwendig.

"Die einmütige Unterstützung des Sportstättenkonzeptes durch die Wintersportverbände und den gesamten Olympischen Sportbund ist eine unverzichtbare Grundlage für eine erfolgreiche Bewerbung", erklärte Münchens Oberbürgermeister Christian Ude am Dienstag auf der Homepage der Stadt. Bis zum Herbst sollen die Machbarkeitsstudien abgeschlossen sein. Erst nach den Wahlen zum Bundestag, zum bayerischen Landtag und der Vergabe der Sommerspiele 2020 am 7. September in Buenos Aires wollen alle Beteiligte endgültig über einen zweiten Anlauf entscheiden. Für den 10. November ist ein Bürgerentscheid in München geplant.

Eishockey Auch NHL-Profi Goc bei WM

Berlin.(dpa) Deutschlands Eishockey-Nationalteam wird bei der WM in Finnland und Schweden gleich von zwei NHL-Profis verstärkt. Nach Christian Ehrhoff kündigte am Dienstag auch Marcel Goc sein Kommen für das am 3. Mai beginnende Turnier an. "Pat Cortina hat meine Zusage für die WM", sagte der Stürmer von den Florida Panthers bei "Sport1". Wie Verteidiger Ehrhoff (Buffalo Sabres) hat Goc die Playoffs in der nordamerikanischen Profiliga verpasst und wird in Helsinki zur Auswahl von Bundestrainer Cortina stoßen. Goc war 2010 bei der famosen Heim-WM Kapitän der deutschen Nationalmannschaft.

Unterdessen hat Coach Cortina seinen Kader für die letzten beiden Testspiele am Wochenende in der Schweiz benannt. Gleich zehn Spieler der Liga-Finalisten Eisbären Berlin und Kölner Haie stehen dabei im 30-köpfigen Aufgebot. Im Aufgebot steht auch wieder der ehemalige Weidener Benedikt Schopper (Wolfsburg).

Sport in Kürze

Radsport

Supersprinter Alessandro Petacchi hat seinen Rücktritt vom Radsport mit sofortiger Wirkung bekanntgegeben. Der 39-jährige Italiener gewann in seiner Laufbahn 22 Etappen beim Giro d'Italia, 20 Etappen bei der Vuelta und sechs Tagesabschnitte bei der Tour de France.

Fußball

Der FC Schalke 04 hofft auf die Rückkehr von Torjäger Klaas-Jan Huntelaar im Heimspiel am Sonntag gegen den Hamburger SV. Der Niederländer ist am Dienstag ins Mannschaftstraining der Gelsenkirchener eingestiegen, nachdem er wegen eines Innenbandanrisses im linken Knie sechs Wochen fehlte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.