Arnd Peiffer muss Ruhe bewahren
Letzte Chance

Arnd Peiffer geht in der Mixed Staffel die Luft aus. Michael Kappeler/dpa

Eigentlich dachte man, es wäre Laura Dahlmeier, die ausgepumpt ist. Schließlich war bis zum Wettkampftag ungewiss, ob sie überhaupt antritt bei der Mixed Staffel. Sie trat an und sie machte ihre Sache im Stile einer Laura Dahlmeier: exzellent. Trotzdem reichte es nicht zum Staffel-Gold für Deutschland. Denn dem Schlussläufer, Arnd Peiffer, ging die Luft aus. Am Schießstand versagten ihm die Nerven. Er verschenkte 30 Sekunden Vorsprung und fiel bis auf Rang vier zurück.

Ausgerechnet Peiffer, der uns gleich zu Beginn der Winterspiele so überraschend Gold im Sprint beschert hatte. Der anschließende Protest der Deutschen, Peiffer sei kurz vor der Ziellinie irregulär überholt worden, blieb erfolglos. Am Dienstag war das. Wie immer gibt es eine zweite Chance. Am Freitag startet die Herren-Staffel. Zur mittlerweile gewohnten Biathlon-Zeit, um viertel eins. Am Donnerstag setzten die Damen ihre Staffel in den Schnee und hatten mit Edelmetall nichts zu tun. Wie weit es für das deutsche Herren-Quartett geht, wird davon abhängen, wer seine Nerven besser im Griff hat. Denn eine dritte Chance wird es nicht geben. Der Staffellauf ist der letzte Biathlon-Wettkampf in Pyeongchang.

Die letzte Chance auf Edelmetall haben am Freitag auch die deutschen Skicross-Damen. Im Freestyle käme ein Erfolg von Julia Eichinger eher überraschend. Aufsehen erregte der Kurs im Phoenix Snow Park. Mehrere schwere Stürze bei den Männern überschatteten die Wettkämpfe. Bleibt zu hoffen, dass Eichinger - ob nun mit Medaille oder ohne - da heil rauskommt.

Und für die besonders optimistischen Olympia-Fans: Die deutsche Eishockeymannschaft der Herren hat sensationell das Halbfinale erreicht. Durch den 4:3-Erfolg nach Overtime überstand Deutschland zum ersten Mal seit 1976 wieder ein Olympia-Viertelfinale und darf nun sogar auf eine Medaille hoffen. Im Semifinale wartet aber niemand Geringeres als der Rekord-Olympiasieger, Kanada. Kegelt Schwarz-rot-gold den großen Favoriten raus, es wäre die Überraschung des Turniers.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.