23.11.2017 - 22:06 Uhr
Sport

Biathlon-Weltcup Dahlmeier in der Warteschleife

Nicht schon wieder. Gesundheitliche Probleme setzen Biathlon-Star Laura Dahlmeier erneut außer Gefecht. Sie ist erkältet. Die Skijäger starten ohne ihre Beste in den Olympia-Winter.

Es kratzt im Hals: Deutschlands beste Biathletin Laura Dahlmeier ist erkältet und verpasst den Weltcup-Auftakt in Östersund. Bild: Matthias Balk/dpa
von Agentur DPAProfil

Leipzig. Deutschlands Biathlon-Star Laura Dahlmeier liegt zu Hause krank im Bett. Statt die letzten Tests auf Ski und am Schießstand zu absolvieren, verpasst die siebenmalige Weltmeisterin zum dritten Mal seit 2014 den Saisonstart - diesmal wegen einer Erkältung. "Letzte Woche habe ich mich mit großer Vorfreude auf den kommenden Weltcupauftakt in Östersund vorbereitet. Doch nun hat mich eine Erkältung erwischt und die ersten Rennen müssen leider noch warten", teilte die 24-Jährige am Donnerstag auf ihrer Facebook-Seite mit. Statt Waffe und Ski heißt es nun: "Ingwertee und Bett."

Für Dahlmeier ist das ein schlechtes Déjà-vu. Denn bereits im Dezember 2014 hatte sie die ersten fünf Rennen verpasst, nachdem sich die passionierte Bergsteigerin in der Saisonvorbereitung bei einem Kletterunfall eine Fußverletzung zugezogen hatte. Im Jahr danach musste sie wegen eines hartnäckigen Infekts die drei Auftaktrennen auslassen. In der vergangenen Saison war sie fit und lief sofort mit einem Sieg und einem zweiten Platz ins Gelbe Trikot.

Nach dem letzten Lehrgang im norwegischen Sjusjoen kratzte der Hals, Dahlmeier reiste nach Hause statt wie der Rest des Teams nach Östersund. Wann sie in die Olympia-Saison einsteigt, ist offen. Der zweite Weltcup findet vom 8. bis 10. Dezember in Hochfilzen statt. Dahlmeier geht kein Risiko ein. Zumal ihr großes Saisonziel ohnehin die Olympischen Winterspiele im Februar sind.

Für die ersten beiden Saisonrennen stellten die Bundestrainer Hönig und Mark Kirchner folgende Teams auf: In der Mixed-Staffel laufen Maren Hammerschmidt, Franziska Preuß, Benedikt Doll und Arnd Peiffer. In der Single-Mixed gehen Vanessa Hinz und Erik Lesser an den Start. Dahlmeier wollte ursprünglich in der Single-Mixed-Staffel laufen.

Herren-Bundestrainer Kirchner schont derweil Massenstart-Weltmeister Simon Schempp. Der Uhinger steigt erst im Einzel am kommenden Donnerstag ein. Auch Staffel-Weltmeisterin Franziska Hildebrand, die wegen einer Fußverletzung in der Saisonvorbereitung gehandicapt vor, kommt erst am Mittwoch im Einzel zum Einsatz. Neben den Einzeln stehen noch die Sprints und Verfolgungsrennen auf dem Programm.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.